“Piercing Pflegeanleitung ”

Nach dem Piercen ist Sauberkeit und die richtige Pflege der gepiercten Stelle die Grundlage für eine normale Wundheilung.

Ein Piercing ist während der Heilungsdauer eine offene Wunde und somit ein Angriffspunkt für Viren, Bakterien, Pilze und Keime.

 

 DO´s

 

* Während der gesamten anfänglichen Heilungsphase solltest du das von mir eingesetzte Schmuckstück nicht herausnehmen und wenn Du Dein Piercing "versorgst" IMMER die Hände vorher reinigen, im besten Falle desinfizieren.

 

* Wenn dir dein Piercing gefällt, solltest du immer ein Schmuckstück tragen, da auch abgeheilte Piercings schnell zuwachsen können, wenn man den Schmuck entfernt

* Trage saubere, bequeme, atmungsaktive Kleidung besonders an jenen Stellen, an denen dein Piercing mit der Kleidung in Berührung kommt. Auch auf frische Bettwäsche achten.

* Duschen ist besser als Baden, da Badewannen oft Brutstätten für Bakterien darstellen.

* Vermeide unnötigen Streß, Alkohol- und Drogenkonsum und achte auf eine ausgewogene Ernährung um die Heilung zu begünstigen.

* Wenn die anfängliche Schwellung zurückgegangen ist, sollte dein Piercing durch ein Kürzeres ersetzt werden. Allerdings sollest du das vom Fachmann machen lassen, da man den noch nicht ausgeheilten Stichkanal leicht verletzen kann.

* Mit neuen Piercings am Kopf solltest du so schlafen, das dein Kopf höher als dein Herz liegt (verwende dazu ein paar Polster), um ein Anschwellen über Nacht zu verhindern. Laut Studien helfen nicht-steroide entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen, um Schwellungen zu vermindern.

* Der Schmuck darf nur bewegt werden, nachdem du die Einstichlöcher vollständig von Verkrustungen (Lymph- o.ä. Körperflüssigkeiten) in das Piercing gelangen.

 

 DONT´s

 

* du solltest niemals mit ungewaschenen Fingern an dein frisches nicht abgeheiltes Piercing fassen. Vermeide auch unnötiges Berühren und Bewegen der gepiercten Stelle.

* Verwende keine Salben (wie z.B. Bepanthen, usw...) und Cremes, außer sie sind für Piercings zugelassen (z.B. Prontolind, Tyrosur Gel)

* Verwende keinen Alkohol, Peroxyde oder Sterilium (Hautdesinfektionsmittel), da diese Substanzen zu stark sind und eine austrocknende Wirkung haben.

* Verwende keine Pflaster an der gepiercten Stelle - außer das frische Piercing könnte staubig oder schmutzig werden oder mit Schweiß in Kontakt kommen. Pflaster verhindern die Sauerstoffzufuhr und der Klebstoff kann zu Irritationen führen.

* Sei bei der Reinigung nicht zu übereifrig. Das Piercing öfter als 3 - 4 mal täglich zu reinigen bringt nichts, es kann höchstens dazu führen, dass das Piercing länger braucht um abzuheilen.

* Die ersten Wochen solltest du dein Piercing nicht überschminken, da Make Up den Stichkanal verstopft und es so zu Entzündungen kommen kann.

* Während der Verheilungsdauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen usw. tabu!!!

 

 Der erfolgreiche Heilungsverlauf erfordert eine genaue Durchführung der Pflegeanleitung!

 

Die Heilungszeit eines Piercings ist sehr stark abhängig von der jeweiligen Piercingstelle und den körpereigenen Abwehrkräften. Es ist daher schwierig allgemein gültige Aussagen über die Dauer der Heilung zu machen. Das Infektionsrisiko des Piercings ist minimal, wenn steril und sauber gearbeitet wird und die Pflege danach entsprechend ernst genommen wird. Eine angemessene und konsequente Pflege bestimmt die Schnelligkeit und Qualität des Heilungsprozesses. Übertriebene Pflege kann sich auch negativ auf die Wundheilung auswirken.

 

Zunge, Labret, Madonna, Medusa, Lippenbändchen

Das Piercing solltest du 3 - 4 Mal täglich mit Octenisept/ ProntoLind  oder einem anderen Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen! Nach jedem Essen oder zuckerhaltigen Getränk solltest du mit Ocentisept spülen (siehe Gebrauchsanweisung).

Es sollten sich nach der Reinigung keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Die ersten Tage solltest du sehr vorsichtig essen da du das Piercing noch gewohnt bist, sodass es vorkommen kann das man unabsichtlich darauf beißt, und somit Schäden an den Zähnen entstehen können. Grundregeln dafür was und was du nicht essen darfst gibt es nicht, hör einfach auf dein Gefühl. Die ersten 2 Wochen solltest du allerdings auf Milchprodukte verzichten und auch Küssen und Oralsex sind tabu!

Dein Piercing ist in der Regel nach ungefähr 3 Wochen vollkommen durchgeheilt.

Während der Verheilungsdauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Kein Make-Up über das Piercing geben! Die Stelle einfach auslassen.

 

Zunge:

Sollte es während der ersten Tage zu starken Schmerzen oder Schwellung der Zunge kommen, hilft ein altes Hausmittel. Mach dir aus Salbei-Tee Eiswürfel und lutsch daran. Das lindert die Schmerzen und ebenso die Schwellung.

Wichtig: Du solltest täglich kontrollieren ob die Kugeln fest angezogen sind!

 

Lippenbändchen:

Vorsichtig sein beim Zähneputzen!

Wenn dein Piercing verheilt ist, solltest du den Stecker auf einen Kürzeren austauschen.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung

 

Bauchnabel, Brustwarze

Du bekommst auf das frisch gestochene Piercing ein steriles Pflaster als Schutz vor äußeren Einwirkungen (z.B. Straßenstaub). Dieses solltest Du 2-3 Tage drauf lassen (natürlich regelmässig säubern und wechseln ;-)

Danach 3 - 4 mal täglich mit Octenisept oder einem anderen Wunddesinfektionsmittel (ca. 1 Minute einwirken lassen) und mit einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen!

Die Abheilung dieser Piercings kann bis zu 6 Monaten dauern (d.h. es kann immer wieder etwas Sekret oder Talg herauskommen, das ist aber ganz normal). Auch ist es normal, dass die Haut rund um die Einstichstelle gerötet ist, sollte es jedoch anfangen dir weh zu tun, suche mich bitte sofort auf!

In dieser Zeit sollte der Schmuck nicht gewechselt oder zu stark beansprucht werden.

Um die Heilung zu beschleunigen empfehle ich dir 2mal wöchentlich ein Meersalzbad (erhältlich in Apotheke oder Drogerie) zu nehmen.

Vorsicht: Bitte gib auch Acht das du beim Umziehen oder beim Sport nicht daran hängen bleibst! Wenn du beim Sport schwitzt oder etwas machst wo du schmutzig wirst klebe bitte ein OP-Pflaster (Mepore, Askina, ...)  für diese Zeit über dein Piercing.

Während der Verheildauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Wenn dein Piercing verheilt ist, solltest du den Stecker auf einen Kürzeren austauschen.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung -

 

Nase, Septum

Das Piercing solltest du 3 - 4 Mal täglich mit Octenisept (ca. 1 Minute einwirken lassen) oder einem anderen Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen!

Es sollten sich nach der Reinigung keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Das Piercing darf in der Verheilungsphase von ca. 3 - 4 Wochen nicht entfernt oder gewechselt werden, da das Wiedereinsetzen dann meist nur unter Schmerzen oder gar nicht mehr möglich ist.

Während der Verheilungsdauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Kein Make-Up über das Piercing geben! Die Stelle einfach auslassen.

Achtung: Vorsicht beim Schnäuzen und Gesicht waschen! Da es am Anfang sehr leicht möglich ist den Schmuck zu verlieren. Die ersten Nächte am besten ein "Augenpflaster" drüber kleben.

Wenn dein Piercing verheilt ist, solltest du den Stecker auf einen Kürzeren austauschen.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung -

 

Ohr: Lobe, Helix, Tragus, Anti-Tragus, Industriel, Conch, Rook, Daith,...

Das Piercing solltest du 3 - 4 Mal täglich mit Octenisept (ca. 1 Minute einwirken lassen) oder einem anderen Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen! Es sollten sich nach der Reinigung keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Piercings am Ohrknorpel können eine Abheilungszeit von ca. 8 Wochen haben, wobei Piercings am Ohrläppchen wesentlich schneller in ca. 3 Wochen verheilen.

Vorsichtig sein mit Haarspray und anderen Styling-Produkten (das Ohr beim sprühen abdecken)!

Beim Haare waschen darauf achten, das nicht zu viel Schaum aufs Ohr kommt und mit klarem Wasser nachspülen.

Wichtig bei diesen Piercings ist auch das du es nach der Abheilung ungefähr 1mal wöchentlich reinigst, da sich immer wieder Talgablagerungen bilden. Diese riechen erstens nicht besonders gut und zweitens verunreinigen sie dein Piercing.

Während der Verheilungsdauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung -

 

Augenbraue

Das Piercing solltest du 3 - 4 Mal täglich mit Octenisept (ca. 1 Minute einwirken lassen) oder einem anderen Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen! Es sollten sich nach der Reinigung keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Leider besteht bei diesen Piercings die Gefahr des Herauswachsens. Dagegen kann niemand etwas machen, da es vom jeweiligen Bindegeweben abhängt. Solltest du das Gefühl haben das dein Piercing herauswächst suche mich bitte auf.

Die Verheildauer beträgt ca. 3 Wochen, wobei Talgablagerungen ganz normal sind.

Während der Verheildauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Kein Make-Up über das Piercing geben! Die Stelle einfach auslassen.

Vorsicht: Bitte pass beim An- und Ausziehen auf damit du nicht hängen bleibst, da ein mehrmaliges Hängenbleiben ebenfalls zum Herauswachsen des Piercings beiträgt!

Wenn dein Piercing verheilt ist, solltest du den Stecker auf einen Kürzeren austauschen.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung -

 

Intim-Piercings

Wie du dein Intim-Piercings pflegen sollst, erkläre ich dir gerne persönlich ;-)

 

Dermal Ancort-Skindiver

Das Piercing solltest du 3 - 4 Mal täglich mit Octenisept (ca. 1 Minute einwirken lassen) oder einem anderen Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher gründlich Händewaschen! Nach jedem Essen oder zuckerhaltigen Getränk solltest du mit Ocentisept spülen (siehe Gebrauchsanweisung).

Es sollten sich nach der Reinigung keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Leider besteht bei diesen "Piercings" zu Beginn die Gefahr das Herausreißens. Deswegen solltest du die ersten 3 - 4 Wochen Tag und Nacht unbedingt mit sterilen Pflastern abkleben. Danach kannst du auf normale hautfarbene Pflaster nachts umsteigen.

Dein dermal anchor oder skindiver ist nach ca. 2 - 3 Monaten fest in deiner Haut mit dem Gewebe verwachsen.

Während der Verheildauer sind Chlorwasser, Sauna, Solarium, Baggerseen tabu!!!

Kein Make-Up über das Piercing geben! Die Stelle einfach auslassen.

Vorsicht: Bitte pass beim An- und Ausziehen auf damit du nicht hängen bleibst, da eszu Beginn leider sehr schnell herausreißt.

Die Heilungszeit eines Piercings ist sehr stark abhängig von der jeweiligen Piercingstelle und den körpereigenen Abwehrkräften. Es ist daher schwierig allgemein gültige Aussagen über die Dauer der Heilung zu machen. Das Infektionsrisiko des Piercings ist minimal, wenn steril und sauber gearbeitet wird und die Pflege danach entsprechend ernst genommen wird. Eine angemessene und konsequente Pflege bestimmt die Schnelligkeit und Qualität des Heilungsprozesses. Übertriebene Pflege kann sich auch negativ auf die Wundheilung auswirken.

Wenn dein Piercing verheilt ist, solltest du den Stecker auf einen Kürzeren austauschen.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern jederzeit zur Verfügung -